Hühnerroulade mit Schinken, Spinat und Ei

Diese unwiderstehliche, köstliche Hühnerroulade gelingt immer!

Aufwand

1. Wasser aufkochen, Spinat hinzugeben und 5-6 Minuten blanchieren. Abgießen und in einer erhitzten Pfanne, mit 2 Esslöffel Olivenöl einige Minuten braten, dann zerdrückten Knoblauch, Pfeffer, Salz und Muskatnuss hinzufügen. Alles ca. eine Minute braten. Abkühlen lassen und ein paar Esslöffel geriebenen Käse unterrühren (den Rest für später aufheben).

2. Die Eier ca. 10 Minuten lang kochen, abkühlen und schälen.

3. Die Hühnerbruststeaks mit einem Fleischhammer dünn klopfen, salzen. Den Schinken darauf legen, den Spinat auf den Schinken legen, aber nicht ganz bis zum Rand, mindestens 8 cm zum Rand frei lassen. Den restlichen Käse auf den Spinat legen, dann die Eier nebeneinander reihen.

4. Mit Hilfe einer Alufolie fest aufrollen (beginnend mit den Eiern und bis zum Ende, wo kein Spinat ist). Auf ein mit Olivenöl und gehackte Kräuter bestreutes Backpapier legen, fest in das Papier wickeln und die Enden mit einer Schnur zusammenbinden (wir erhalten die Form eines Bonbons).

5. Auf ein Backblech legen und in den auf 180°C vorgeheizten Backofen schieben, ca. 30 Minuten backen. Dann das Fleisch vom Papier lösen, den Ofen auf Ober-Unterhitze umschalten, die Temperatur auf 200°C erhöhen und weitere 10-15 Minuten backen, d.h. bis die Röllchen eine schöne goldene Farbe bekommen. 

6. Ca. 15 Minuten abkühlen lassen, in Scheiben schneiden und mit saisonalem Salat und Kartoffel- oder Selleriepüree servieren.

 

Genießen!